Einstellungstest Bankkaufmann: Was muss ich hierfür wissen?

Der deutsche Finanzsektor lässt sich grundsätzlich als sehr stark bezeichnen. Das gilt nicht nur für die generelle Arbeit der Branche an sich, sondern auch hinsichtlich deiner beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten. Ein echter „Klassiker“ in den Berufen bei der Bank ist dabei die Arbeit als Bankkaufmann oder Bankkauffrau. Bevor du hier aber zum Beispiel in einer Ausbildung so richtig durchstarten kannst, musst du erst einmal den Einstellungstest Bankkaufmann hinter dich bringen. Wie dieser genau aussieht und was du sonst auf dem Weg in diesen Traumjob beachten musst, zeigen wir dir im Folgenden einmal ganz genau.

Einstellungstest Bankkaufmann

Berufsbild im Check: Was macht ein/e Bankkaufmann/-frau?

Der Tätigkeitsbereich für einen Bankkaufmann oder eine Bankkauffrau ist vielseitig. Eingesetzt werden kannst du zum Beispiel am Schalter der Bank. Hier bist du dann zum Beispiel dafür zuständig, die Laufkundschaft zu begrüßen, für diese Überweisungen durchzuführen oder den Kunden ein eigenes Girokonto einzurichten. Zusätzlich dazu bist du am Schalter auch die erste Anlaufstelle bei Fragen oder Unklarheiten. Alternativ kann es aber zum Beispiel auch sein, dass du ganz individuelle Kundentermine durchführen musst. Hierfür ziehst du dich mit deinen Kunden dann in einen Beratungsraum zurück, in welchem zum Beispiel Anlagemöglichkeiten oder Kredite besprochen werden. Selbstverständlich wird das Ganze auch dokumentiert und erfasst, so dass auch die Analyse und die Buchhaltung zu deinen täglichen Aufgaben gehören. Fest steht also: Langweilig wird es für dich als Bankkaufmann bei der Sparkasse, der Targobank, der Volksbank, der Commerzbank oder einer anderen Bank gewiss nicht.

[box title=“Achtung“ box_color=“#bb2424″]Um als Bankkaufmann eine Ausbildung beginnen zu können, musst du einen Einstellungstest meistern. Um dich auf diesen gut vorzubereiten, solltest du daher unbedingt unseren Online-Kurs nutzen![/box]

Voraussetzungen und Bewerbung: Das wartet vor dem Eignungstest

So attraktiv der Beruf auch ist, so lang ist auch der Weg zu einer Ausbildungsstelle bzw. zu einem Unternehmen. Erst einmal solltest du dich damit beschäftigen, welche Voraussetzungen von der Bank an dieAusbildung bzw. den Bewerber gestellt werden. Diese sind keinesfalls für alle Unternehmen identisch, sondern variieren teilweise recht deutlich. Immer gefordert wird in der Regel mindestens ein Realschulabschluss, zusätzlich können aber noch weitere Nachweise und Belege verlangt werden. Du solltest demnach unbedingt prüfen, ob du diesen Anforderungen gerecht werden kannst. Ist das nicht der Fall, wird das Einreichen der Bewerbung nach unseren Erfahrungen nicht von Erfolg gekrönt sein.

Anschließend geht es weiter mit dem Einreichen der Bewerbungsunterlagen, wobei es auch hier wieder Unterschiede zwischen den Banken gibt. Einige Banken verlangen die Unterlagen elektronisch, bei anderen Instituten kannst du auch auf den Postweg zurückgreifen. Immer gleich ist aber natürlich, dass deine Bewerbungsunterlagen vollständig sein müssen und einen ansprechenden Eindruck hinterlassen sollten. Ist dem nicht so, wirst du im weiteren Auswahlverfahren für die Ausbildung als Bankkaufmann/-frau nicht berücksichtigt.

[box title=“Achtung“ box_color=“#bb2424″]Bei einigen Unternehmen kann es sein, dass du unmittelbar nach deiner Bewerbung bereits online einen Einstellungstest für Bankkaufleute erledigen musst. Lasse dich davon also nicht böse überraschen![/box]

Einstellungstest Bankkaufmann: Was muss ich können?

Bewerber, die mit ihren Bewerbungsunterlagen und auch im möglichen Online Test überzeugen konnten, werden von der Bank zum Einstellungstest Bankkaufmann bzw. Einstellungstest Bankkauffrau eingeladen. Viele Bewerber bezeichnen diesen Part des Auswahlverfahrens als größte Hürde, was auch durchaus als realistisch bezeichnet werden kann. Der Einstellungstest behandelt nämlich ganz verschiedene Themen und prüft dich in unterschiedlichen Bereichen. Was das konkret bedeutet, bzw. welche Themen hier im Einstellungstest behandelt werden, zeigen wir dir hier:

  • Allgemeinwissen
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Logisches Denken
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Merkfähigkeit
  • Sprachliche Fähigkeiten

Geschrieben wird dieser Einstellungstest in der Regel als computerbasierter Test. Du bekommst dann verschiedene Multiple-Choice-Aufgaben vorgelegt und kannst so bei jeder Frage die für dich korrekte Antwort auswählen. Hilfsmittel wie Taschenrechner und Co. sind in aller Regel verboten.

[box title=“Achtung“ box_color=“#bb2424″]Bankkaufmann ohne Einstellungstest werden ist speziell in großen Unternehmen nicht möglich. Kleine und regionale Banken gehen hier aber möglicherweise etwas anders vor und verzichten auf einen Einstellungstest.[/box]

Eignungstest bestanden: Wie geht es jetzt weiter?

Solltest du keine überzeugenden Leistungen im Einstellungstest gezeigt haben, ist das Auswahlverfahren für dich beendet und du wirst sofort aussortiert. Als Azubi kannst du bei dieser Bank dann nicht durchstarten. Hast du wiederum ausreichend Punkte im Test einfahren können, geht es jetzt noch mit einer mündlichen Einstellungsprüfung weiter. Hierbei handelt es sich normalerweise um ein klassisches Vorstellungsgespräch. Das muss aber nicht so sein. Denkbar ist auch, dass das Vorstellungsgespräch als Teil eines Assessment-Centers durchgeführt wird. Du solltest dich also nach einem bestandenen schriftlichen Einstellungstest keinesfalls zurücklehnen. Es warten noch weitere Hürden auf dich, die gemeistert werden müssen.

[box title=“Tipp“ box_color=“#0F782F“]Der Schlüssel zur Ausbildung ist hier die Vorbereitung. Du kannst zum Beispiel online üben und dir hierfür die Fragen mit Lösungen anzeigen lassen oder dir ein Buch für den Eignungstest besorgen. Auf jeden Fall solltest du frühzeitig mit dem Üben beginnen und sicherstellen, dass alle Bereiche aus dem Test auch in deinem Training abgedeckt werden.[/box]

Fazit: Test ist eine wichtige Hürde für Bewerber

Die Ausbildung als Bankkaufmann/-frau ist bei jungen Leuten enorm beliebt, da sie als sattelfester Einstieg in die Finanzwelt bezeichnet werden kann. Auch du kannst hier Karriere machen, wenn du dich zuvor im Einstellungstest Bankkaufmann durchsetzen kannst. Das wird dir nur gelingen, wenn du dich intensiv auf diesen vorbereitest. Mittel stehen dir ausreichend zur Verfügung. So kannst du zum Beispiel das Internet nutzen und dort üben mit Lösungen. Gleichzeitig helfen dir deine alten Schulunterlagen bei den Rechen- und Rechtschreibregeln, mit deiner Familie kannst du das Vorstellungsgespräch durchgehen. Denke immer daran: Je besser du die Vorbereitung für dich nutzt, desto leichter wird es dir fallen, dich im Test von deiner besten Seite zu zeigen.


[animate]Steige noch heute in die Vorbereitung auf den Einstellungstest ein: Jetzt Plakos Online-Testtrainer nutzen und loslegen![/animate]